Tunesien, Marokko Last Minute Urlaub

Tunesien, Marokko

ab 112

Tunesien, Marokko-Urlaub buchen

Besonders beliebte Urlaubsregionen: Agadir - Marrakesch - Hammamet - Insel Djerba - Monastir

Marokko liegt auf dem afrikanischen Kontinent und ist bei Urlaubern sehr beliebt. Das liegt vor allem an der relativ kurzen Flugdauer von zwei Stunden. 

Während einer Pauschalreise erleben Urlauber das “echte” Flair des Morgenlandes in touristisch noch etwas weniger erschlossenen Regionen, lernen die orientalische Kultur kennen oder entspannen in den unzähligen Badehotels.

Familienurlaub im Morgenland

In Marokko herrscht ähnlich maritimes Klima wie auf den Kanarischen Inseln. Agadir liegt den Kanaren sogar genau gegenüber. Die kilometerlangen Sandstrände laden zu Spaziergängen ein und eignen sich perfekt für Sonnenanbeter und Familien mit Kindern, die ihren Badeurlaub in Marokko verbringen möchten. Die Bucht von Agadir ist übrigens eine der schönsten Buchten der Welt. Viele Urlauber besuchen auch gerne den Nationalpark Souss Massa oder bewundern die eindrucksvollen Kulissen des botanischen Gartens. 

Sprachen

Die Landessprache Marokkos ist Arabisch und Französisch. In Agadir versteht man sogar auch Deutsch oder Englisch. Wer sich also spontan für eine Lastminute-Reise nach Marokko entscheidet, kann sich auch ohne arabische Sprachkenntnisse gut verständigen.

Vielfältige Landschaft

Eine Kamel-Tour durch die Wüste oder eine Safari-Tour mit einem Landrover bringen Abwechslung in den Strandurlaub. Bei unseren Urlaubsberatern können Sie spannende Wüstenausflüge direkt buchen. Hier kann man die vielfältige Natur Marokkos mit ihren malerischen Bergketten, saftigen Feldern, Dünen und Wüstenabschnitten erkunden. 

Selbst Anglern bieten die marokkanische Seen ein Eldorado für Forellen. Auch für einen Aktivurlaub eignet sich Marokko perfekt: Ob mit dem Fahrrad, zu Fuß oder einem Gleitschirm - das Atlasgebirge ist ideal für Outdoorsportler und Kletterer. Selbst Höhlen können von Abenteurern erkundet werden.

Marokko und seine Königsstädte erleben

Kaum eine andere Stadt steht so für das Sinnbild von 1001 Nacht wie Marrakesch. Die Stadt ist bunt, lebendig, laut und gleichzeitig eine Oase der Sinne. Jeder der schon einmal die alten Marktgassen besucht hat, ist überwältigt von der Fülle an Farben und Gerüchen: 

Düfte von Gewürzen wie Zimt, Kardamom, Ingwer, Safran und Kreuzkümmel liegen hier in der Luft. Auf dem großen Basar kann man bei einem Einkauf feilschen, einen landestypischen Minztee oder marokkanischen Mocca genießen. Die marokkanische Währung ist der Dirham. 10 Dirham haben ungefähr den Gegenwert von einem Euro.

Marokko ist ein islamisches Land - für Kulturbegeisterte lohnt sich deshalb ein Besuch der Altstadt von Marakkesch mit ihren typisch marokkanischen Palästen, Koranschulen, Gärten und Moscheen: Die Koutoibia-Moschee ist das Wahrzeichen der Stadt.
Der Marktplatz Djemaa el Fna ist ein Sammelbecken für Tänzer, Schlangenbeschwörer und Geschichtenerzähler und lockt viele Touristen an. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten zählen außerdem der Bahia Palast, die Saadier-Gräber und der Jardin Majorelle.

x
Tipp: Aktuelle Angebote per E-Mail!
Keine gültige E-Mail-Adresse
(Es gelten unsere Datenschutzrichtlinien.)

Nix-wie-weg® Tunesien, Marokko-Hotels

1.

Amani

Ort: Marrakesch, Marokko - Marrakesch

Weiterempfehlung: 100 %

ab 112 €

2.
3.
4.
5.
6.

Igoudar

Ort: Agadir, Marokko - Agadir

Weiterempfehlung: 79 %

ab 131 €

7.
8.

Riad Lea

Ort: Marrakesch, Marokko - Marrakesch

Weiterempfehlung: 100 %

ab 144 €

9.
10.

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne:

Je mehr Angaben Sie machen, umso besser können wir Sie beraten!

Vielen Dank! Unsere Urlaubsberater suchen jetzt für Sie!

Tunesien, Marokko: Die wichtigsten Regionen

Klima und Wetter für Tunesien, Marokko

Beste Reisezeit: April bis Oktober

Tunesien, Marokko in aller Kürze

Wer eine kurze Flugzeit von 2 Stunden gerne mit orientalischem Flair verknüpfen möchte, daneben noch Wert auf lange Sandstrände und eine gute Preis-Leistung legt, der ist in Tunesien goldrichtig. Seit für Urlauber der neue Flughafen Enfidha errichtet wurde, dauern auch die Transferstrecken zu den unzähligen Badehotels nur noch maximal eine Stunde.

Marokko bildet den orientalischen Gegenpart am Atlantik und dem Übergang zum Mittelmeer. Touristisch noch etwas weniger erschlossen spürt man hier wirklich noch das "echte" Flair des Morgenlandes.

Nix-wie-weg® meint:Tunesien und Marokko sind aktuell sichere, nicht überlaufene und zugleich spannende Ziele mit vielen Facetten und ungebrochener Gastfreundschaft.